Spirituelle Kodewörter


Echte Spiritualität ist im Chaos versteckt. Das Christentum und seinesgleichen, haben gute Arbeit darin geleistet spirituelles Wissen zu korrumpieren und mit Lügen zu ersetzen. In den meisten öffentlich verfügbaren Texten sind Lügen mit Wahrheiten vermischt. Viele der sogenannten „Gurus“ und „Meister“ haben absichtlich sehr wichtige Schlüsselbestandteile weggelassen, oder durch ihre eigene Ignoranz fehlerhafte Elemente dazu gefügt. Im Glauben daran, dass die Götter ihren Kindern die wahre Bedeutung offenbaren und um der Verfolgung zu entgehen, wurden wichtige Spirituelle-Konzepte in Legenden, Sagen und anderen Geschichten über die Götter versteckt (Allegorien).  Die Götter sind reale Außerirdische-Wesenheiten. Jeder einzelne von ihnen trägt ein wichtiges spirituelles Konzept im Namen, Sigille und in der Geschichte ihres Lebens, auf der Erde.

Nachfolgend in Alphabetischer Reihenfolge, eine Liste mit spirituellen Kodewörtern, die man bei den persönlichen Recherchen kennen sollte. In den meisten Fällen erscheinen viele Schriften und Texte in einem anderen Licht, wenn man ihre Bedeutung kennt.

Loslösen („detachment“) = Durch Meditation wird dieser Zustand erreicht. Leider wurde dieses Wort in den meisten Meditations-Texten stark korrumpiert. Durch beständige Meditation wird man unabhängiger von der eigenen Umwelt, als Menschen, die nicht meditieren. Z.B. in einer Notfallsituation, gelingt es dem Meditierer „Losgelöst“ zu bleiben und einen kühlen Kopf zu bewahren. Man wird nicht so leicht verunsichert / verärgert. Tägliches Hatha [körperliches] Yoga zusammen mit Meditationen bringen inneren Frieden, dadurch verliert der Anwender das Verlangen nach Freizeit-Drogen wie Alkohol.

Verlangen („Desire“) = Wie bei den Informationen im obigen Absatz, durch konsequentes Yoga und Meditation, wird das Verlangen nach schädlichen Substanzen verschwinden. Leider propagieren viele Mainstream Bücher/New Age Artikel und Veröffentlichungen über Yoga und Meditationen eine komplett verdrehte Bedeutung des Begriffes und verwandeln ihn in etwas schlechtes. Sie propagieren „fehlendes Verlangen“ nach allem Materiellen und dergleichen. Das ist nicht die Wahrheit! Das ist nur eine weitere falsche Lehre, die es ermöglicht, dass der gesamte Reichtum / Macht in den Händen des Feindes bleibt. Verlangen ist eine sehr positive Emotion, ohne Verlangen, würde niemand etwas im Leben erreichen, wie persönliche Ziele oder irgendetwas anderes wichtiges. Verlangen ist lebenswichtig. Durch Yoga und Meditation verschwindet der Wunsch nach schädlichen, negativen Dingen im Leben, man erhält die Fähigkeit sich im positiven Sinne davon zu lösen. Ich spreche hier aus persönlicher Erfahrung.
Im Übrigen, dies hat Satan mit der Aussage im AL Jilwah: „Ich führe zum direkten Pfad ohne ein Buch.“ gemeint

Pforten („Gate/s“) = Chakren

Gott, Götter= Die Götter sind ein Codewort für Chakren. „Gott“ ist ein Codewort für das selbst.

Himmel („Heaven“) = Das Kronen-Chakra [Die Christen haben dieses Konzept vom Taoismus und haben es korrumpiert, wie bei der Hölle („Hell“)]

Hölle („Hell“) = Das Basis-Chakra [Die Christen haben dieses Konzept vom Taoismus und haben es korrumpiert, wie bei dem Himmel („Heaven“)]. Das Basis Chakra ist der Sitz des Schlangen-Kundalini es wird heiß wenn es aktiviert ist.

Beten/Gebet („pray / prayer“) = Entweder die telepathische Kommunikation mit unseren Göttern ODER ein Mantra / Wörter der Macht aussprechen, um ein Ziel zu erreichen

Reinigung („purification“) = Die eigene Aura vor einem Ritual oder Arbeit zu reinigen. Dies hilft dabei einen freieren Energie Fluss zu haben, damit das Ziel besser erreicht wird. Die Aura wird von allen gegensätzlichen Energien gereinigt, die die neue Energie behindern würden.

Aufgeben („surrender“) = Ein weiteres Wort das entsetzlich korrumpiert wurde. Die ganze Bedeutung dessen ist es, während der Meditation sich komplett zu entspannen und fallen zu lassen, damit man Zugang zum weiblichen Teil der Seele  / Gehirn erhält. Auch und das ist wichtig nach einer Arbeit („working“) entspanne dich und grübele nicht über den Ausgang nach, durch Sorge, etc., wird die Energy behindert.

Anbetung („worship“) = Meditation, totale Konzentration auf eine Sache, Mantra, Sigille, etc., um ein Ziel zu erreichen. DIES HAT NICHTS MIT sklavenhafter unterwürfiger Anbetung einer parasitären „Gottheit“ zu tun.

 

ZURÜCK ZUR FORTGESCHRITTENEN SATANISMUS HAUPTSEITE

 

© Copyright 2009, 2015, Joy of Satan Ministries;
Library of Congress Number: 12-16457